Natürliche Pflege für maximalen Glow

Ebenmäßig, porenfrei und strahlend. Dazu faltenlos, prall und voller Spannkraft. Mit den Pflegetrends 2018 wird der Traum vom vollendeten Hautbild Wirklichkeit. 

Die Schönheits-Devise für dieses Jahr lautet natural beauty. Das Erfolgsrezept für den maximalen, gesunden Glow ist die perfekte Balance zwischen Tiefenpflege und Trendbewusstsein. Die Basis bilden natürliche Pflegeprodukte, die bis in die tiefste Hautschicht eindringen und den Teint von Innen heraus erstrahlen lassen. 

Die Asiatinnen leben vor, was in Sachen maximale Skin-Care angesagt ist, wobei gerade die smarten und genialen Beauty-Rituale der Koreanerinnen maßgebend sind. Die Pflege-Hacks der „K-Beauty“ garantieren ultimative Pflege und einen strahlend-schönen, glänzenden Auftritt. 

 

Honey Skin

Haut wie pures, flüssiges Gold: Die „Honig Haut“ ist absoluter Trend in der K-Beauty. Als logische Fortsetzung der makellosen Porzellanhaut (Glass Skin) basiert auch die Honey Skin auf einer Kombination von verschiedenen Reinigungsprozessen und Feuchtigkeitstreatments. Gesichtsöl ist das entscheidende Pflege-Tüpfelchen auf dem Beauty-„i“, das die Haut prall, reich und wohl genährt erstrahlen lässt. 

Gesichtsöle basieren auf natürlichen Inhaltsstoffe wie z.B. Wildrose oder Ringelblume, Jojoba, Mandel, Karotte oder Neem. Sie nähren die Haut mit wichtigen Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren und machen sie widerstandsfähig. Zudem lässt das Öl den Teint erstrahlen, ohne dabei fettig oder schmierig zu wirken. Es zieht schnell in die Haut ein und entfaltet dort seine natürliche Wirkung. Honey Skin bringt buchstäblich das natürliche innere Strahlen an die Oberfläche.

So geht’s:
Nach der gründlichen Reinigung mit Wasser und Seife überschüssige Hautschüppchen und Talg mit einem sanften Peeling entfernen. Eine spezielle Feuchtigkeitscreme mit Hyaluron sorgt für maximale Feuchtigkeit bis tief in die unterste Hautschicht und glättet Trockenheitsfältchen. Für den goldenen Honey-Glow ein paar Tropfen Gesichtsöl auftragen und sanft einmassieren. 

 

Beauty-Booster Hefe

Die koreanischen Schönheits-Expertinnen schwören auf die gehrende Wirkung von Hefe. Mit ihren pilzlichen Organismen ist sie reich an Proteinen, B-Vitaminen und Mineralstoffen. Sie regt die Sauerstoffaufnahme der Haut an und stimuliert die Durchblutung der Hautzellen. Zusätzlich unterstützt Hefe die Haut beim Entgiften, beugt Unreinheiten vor oder bietet bei eben diesen schnelle Linderung. Ein bis zweimal in der Woche angewandt ist die Hefemaske ein ultimativer Nährstoff-Kick für einen natürlich-gesunden Glow.

So geht’s:
Die Haut wie gewohnt mit Wasser und Seife reinigen. Ein paar Stückchen eines Hefewürfels in lauwarmen Wasser auslösen, so dass eine cremige Textur entsteht. Diese gleichmäßig auf das Gesicht auftragen, dabei Augen, Mund und Nase aussparen. Die Maske für ca. 20 Minuten einwirken lassen, im Anschluss mit reichlich Wasser abspülen. Bei Bedarf eine leichte Feuchtigkeitscreme auftragen.

 

Oil Cleansing Method 

Natürliches Pflanzenöl setzt neue Maßstäbe in der Gesichtspflege. Egal ob aus Oliven, Johannisbeeren oder Soja-Bohnen, die Pflanzenöle wirken im Zuge der Oil Cleansing Method (OCM) wahre Wunder. 

OCM kombiniert die unterschiedlichen Wirkungen von Ölen zu einer einzigartigen Pflegeerfahrung. Während Rizinusöl (besonders reich an Omega-9-Fettsäuren) die Haut tiefenreinigt, versorgt reichhaltiges Oliven-, Avocado-, Sesam- oder Kürbiskern Öl die Haut mit intensiver Pflege und Feuchtigkeit. Die Haut wird porentief von Schmutz, Bakterien und überschüssigem Hautfett gereinigt, ohne dass der hauteigene Schutzfilm angegriffen oder geschädigt wird. 

So geht’s:
Rizinusöl in einem Mischverhältnis von 20:80 mit einem für den Hauttyp passenden Pflanzenöl mischen (bei sehr trockener die Haut weniger Rizinusöl verwenden). Eine ca. münzgroße Menge der Ölmischung in den Händen verreiben und sanft im Gesicht einmassieren. Ein in lauwarmes Wasser eingetauchtes Handtuch für ca. 30 bis 60 Sekunden auf das Gesicht legen. Die Poren öffnen sich in der Wärme und die Inhaltsstoffe der Öle können eindringen. Überschüssiges Öl mit dem Handtuch entfernen und die Haut vorsichtig trocken tupfen. 

 

Black-Head Radierer

Die koreanischen Beauty-Ikonen sind innovativ und kreativ – so auch im Kampf gegen Mitesser bzw. Black Heads. Die verstopften Poren auf der Nase, die als kleine schwarze Punkte auftreten, „radieren“ die Koreanerinnen mit „Silk Finger Balls“ einfach weg. 

Die „Silk Finger Balls“ sind Kokons von Seidenraupen. Sie haben eine einzigartige Relief-Struktur, durch die Unreinheiten effektiver als mit herkömmlichen Wattepads entfernt werden können.  Zudem sind sie reich an Sericin-Protein, das Feuchtigkeit in der Haut bindet, Entzündungen minimiert und den natürlichen Schutzfilm der Haut bewahrt. Die Methode ist nicht nur effektiv, sondern zugleich deutlich schonender als herkömmliche Stripes oder Masken mit Aktivkohle, die Hautreitzungen und –irritationen hervorrufen können. 

Do it yourself:
Selber herstellen kann man die Silk Finger Balls leider nicht, wohl aber im Kosmetikfachhandel kaufen. Sie werden wie ein Fingerhut über den Finger gestülpt und in heißes Wasser eingetaucht. Die Nase sanft mit dem Finger Ball in kreisförmigen Bewegungen massieren und anschließend mit warmen Wasser abwaschen.